Haltestelle Prager Straße am
Dr.-Külz-Ring in Dresden

 
Auftraggeber
DVB

Fertigstellung
2006

 
Die Straßenbahnstationen sind ein Teil der an uns im Jahr 1994 beauftragten Stadtbildrahmenplanung für den Dresdener Innenstadtbereich Prager Straße.
Unser Entwurfsanliegen als Architekten ist es, das Verkehrssystem der Straßenbahn nicht als eine Ansammlung unterschiedlicher, einzelner Stationen sondern als ein Leitsystem der durch die Stadt führenden kontinuierlichen Strukturen zu gestalten. Ein Leitsystem, das sich in einheitlicher Formensprache als ein System der Ingenieurarchitektur und des industriellen Designs darstellt.
Die Unterschiede der einzelnen Stationen rühren lediglich von verschiedenen stadtstrukturellen Situationen her. Diese kontinuierlichen Strukturen stellen eine Art »Transport-Band« dar, in dem die gläsernen Überdachungen, Service Pavillons, Lichtbänder, Sitzgelegenheiten, Informationsträger und alles andere Teil eines integrierten Systems sind, das die Straßenbahnzüge und ihre Fahrgäste aufnimmt, abfertigt und weiterleitet.
Station und fahrender Zug ergeben ein in Bewegung begriffenes Gesamtbild, das der technischen Thematik von Bauwerken öffentlichen Verkehrs in besonderer Weise Rechnung trägt und ihm Identität verleiht.